Vendis Capital investiert in Mazarine

Paris, 14. März 2013 – Nach einen Secondary Management-Buyout verbindet sich die auf die Luxusbranche spezialisierte Kommunikationsagentur Mazarine mit Fondations Capital und dessen Co-Investor Vendis Capital.

Durch Spezialisierung auf die Luxuskonsumbranche betreut Mazarine mehr als 80 der prestigeträchtigsten Marken, u. a. Chanel, Cartier, Louis Vuitton und Van Cleef & Arpels. Seit ihrer Gründung im Jahr 1992 hat die Agentur durch Neugründung oder Übernahme geeigneter weiterer Unternehmen schrittweise fünf Geschäftsbereiche aufgebaut (zunächst Publishing, gefolgt von Design, Events, Digital und Werbung). Innerhalb von fünf Jahren ist der Umsatz von 27 Millionen Euro auf 82 Millionen Euro im Jahr 2012 angestiegen, zum Teil durch die Akquisition von La Mode en Images im Jahr 2010, gefolgt von der Akquisition von Mademoiselle Noï im Jahr 2012.

Mazarine wurde vom aktuellen Geschäftsführer Paul-Emmanuel Reiffers gegründet, der in das Unternehmen zusammen mit Fondations Capital und Vendis Capital reinvestiert.

„Seit 2010 ist unser Unternehmen um mehr als 25 % pro Jahr gewachsen, vor allem durch die Bereiche Digital und Events, insbesondere international“, kommentiert Paul-Emmanuel Reiffers. Ab dem Jahr 2011 ist die Pariser Agentur mit Niederlassungen in Peking und Hongkong im asiatischen Raum vertreten. Eine weitere Expansion in Asien ist geplant: In den kommenden beiden Jahren sollen Niederlassungen in Schanghai eröffnet werden. „Asien ist die größte Wachstumsquelle für die Luxusbranche. Im Vergleich zu Europa sind die Kommunikationsbudgets dort sehr hoch“, sagt der Direktor weiter. Mit 240 Mitarbeitern verfolgt Mazarine zudem Expansionspläne in Hinblick auf die USA und Brasilien. Bei der Finanzierung ihrer externen Wachstums kann sich die Agentur auf ihre neuen Aktionäre verlassen.

Nach der Bailly Group im Eigentum von Alexandre de Paris repräsentiert Mazarine innerhalb eines kurzen Zeitraums die zweite Unternehmensbeteiligung von Vendis in Frankreich.